-1

Stadtrats-App


Ähnlich wie die App "Deutscher Bundestag" könnte eine mobile App entwickelt werden, die folgende Informationen bietet:

  • Vorstellung der Stadtratsmitglieder
  • Vorstellung der Ausschüsse
  • Termine des Stadtrats u. der Ausschüsse
  • Öffentliche Tagesordnungspunkte (= Einladung mit TOP)
  • Protokolle der Vollversammlung

Die Informationen sind bereits über das RIS auf www.muenchen.de verfügbar. (http://www.ris-muenchen.de/RII2/RII/ris_startseite.jsp)

[EDIT durch MOGDy: betriebssystemunabhängig formuliert.]


Diskussionen

  • rmoriz ist dagegen
    +7

    Dagegen.

    Die Stadt sollte die existierende Website auffrischen und so entwickeln, dass sie auch auf Mobilgeräten einsehbar ist. Das Entwickeln von nativen Apps ist rausgeworfen Geld, bringt enorme Wartungsaufwände und KEINEN MEHRWERT mit sich.

  • Apps sind ja schön & gut, aber ich meine, man sollte auch an eine offene HTML-Website denken.

  • Apps sollten grundsätzlich in verschiedenen Formaten zur Verfügung stehen, es gibt keinen Grund, gerade eine App über Stadtratsinhalte nur für die Nutzer bestimmter Betriebsysteme bereitzustellen. Mindestens die Anforderung der App selbst sollte offen sein. Letztlich sollten die zugrundeliegenden Daten über vernünftige Schnittstellen maschinenlesbar zur Verfügung stehen, damit wird dann die App-Erstellung für jedwedes Betriebssystem möglich. Es kommt nicht sehr offen rüber, wenn eine Stadt wie München eine App für das iPhone macht, aber keine für Windows Phonenutzer bereitstellt. Bürger sollten unabhängig vom Handytyp maximale Zugangsmöglichkeiten haben.

  • angrox ist dagegen
    +2

    Eine angepasste Website fuer Mobile Devices sollte reichen.

  • PeterParker ist dagegen
    +2

    bleibt die Frage, wer sowas wirklich mobil nutzt...

  • friedrich ist dafür
    +2

    Auch als Webseite!

    Ich wünsche mir das ganze auch als einfache Webseite wie bei OpenlyLocal, wo Bürger Informationen über ihre Gemeinde finden und diskutieren können.

    btw, ich war so frei im Titel HTC zu Android zu machen.

  • municmania ist dafür
    +1

    es ging mir dabei nicht darum, auf welchem Betriebssystem die app laufen soll. Im Prinzip ist es mir egal. Hauptsache es würde eine solche App geben. Entschuldigt bitte, dass ich euch zur Diskussion eine solche Steilvorlage geliefert habe. Von mir aus kann die App auch auf dem Amiga laufen ;-)

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.