+3

Winkemännchen (Taxi) App


mit dieser Anwendung könnten BürgerInnen unterwegs anhand der Ortungsfunktion ihres Handys oder durch Eingabe einer Adresse signalisieren und einem einzigen Klick (WinkWink), dass sie JETZT dort stehen und JETZT ein Taxi wünschen, um irgendwohin zu fahren. Dies sollte dem Winken an der Straße gleichkommen und eine unverbindliche Willensäußerung sein. Taxifahrer könnten auf einer Karte angezeigt bekommen (z.B. durch leuchtende Punkte - ideal farblich gekennzeichnet nach Wartezeit), wo Fahrgäste auf ein Taxi warten und dort auf gut Glück hinfahren. Der Nutzen ist klar - Fahrgäste warten weniger, Taxis fahren weniger sinnlos in der Gegend herum und alle sind zufriedener.


Diskussionen

  • dirk_s ist dagegen
    +2

    Ist m.E. keine Aufgabe der Stadt?

  • Die Taxler vom IsarFunk haben jetzt schon 2 Geräte (Isarfunk und Taxi eG) die sie mit Infos zu Fahrgästen versorgen. Taxi-Button ist auch so eine App, die genau das Beschriebene versucht umzusetzen und dabei ein kleines bisschen zu verdienen. Weltweit gibt es hunderte Taxi-Apps, die alle daran verdienen wollen. Meiner Meinung nach müsste sowas mit einer App für alle Taxis weltweit erschlagbar sein. Open API am Server für Positionsupdates (r/w) der Taxis und der Kunden versteht sich. Das Kleinklein was jedes Dorf für sich da schraubt bringt doch nichts. An einer solch großen Sache könnte sich München durchaus beteiligen :)

  • gradl ist dafür
    +1

    so eine Anwenung gibt es für Berlin ("Taxi Berlin" im App Store). Ob es aber wirklich funktioniert, habe ich noch nicht probiert.

    Problem: Wenn ich ein Taxi gerufen habe, mus sich theoretisch warten, bis das gerufene kommt und kann nicht ein anderes vorbeifahrendes nehmen. Wenn ich dieses Prinzip aber auflöse, wäre so eine App tatsächlich ein Beitrag zum Umweltschutz...

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.