0

München App


Mit einer München App (kleines Serviceprogramm) soll es erleichtert werden, dass sich (Neu)Bürger in München/ Stadtteil leichter in Bezug auf den Themen Einkaufen, Freizeit, Sehenswürdigkeiten, Essen & Trinken uvm. zurechtfinden. Die App kann gleichzeitig auch für den Tourismus ( > Topservice! <) verwendet werden. Der App verarbeiten sogenannte Geodaten und basiert auf einen Local Based Service, d. h. es wird automatisch festgestellt wo sich der Bürger befindet. Nutzer bekommen automatisiert Geschäfte/ interessante Orte uvm. im Umkreis (Point of interest) seines Standorts angezeigt. Die Ausgabe des München Apps soll via Smartphones/ Android Handys/ Pads und Social Network Seiten (z.B. Facebook) erfolgen. Ich engagiere mich gerne für den Aufbau der München App.


Diskussionen

  • dirk_s ist dagegen
    +2

    Ich bin der Meinung, die Stadt sollte Informationen als OpenData zur Verfügung stellen - aber nicht als Anwendungsentwickler in Wettbewerb mit dem Markt treten. Sowohl freie als auch kommerzielle Entwickler haben sicher viele kreative Ideen, wie so eine Münchenapp aussehen sollte...

  • ...mA sollte die Stadt Daten über die Orte/Stellen etc. bereitstellen, die unter ihr stehen...damit Private das in eigenen Apps verwerten können.

  • Julian P. ist dagegen
    +1

    Dafür gibt es ausreichende Angebote aus der Privatwirtschaft, die ich im Rahmen von Werbung für Lokalitäten für völlig ausreichend halte. Das ist keine Aufgabe der Kommune.

    Beispiele: Qype, Gowalla, Foursquare, Yelp, Google Maps (im Rahmen von Google Places)

    Im Sinne der Nutzerfreundlichkeit sollte es vermieden werden, dass man für gleiche oder stark ähnliche Inhalte mehrere unterschiedliche Apps benutzen muss.

  • WanningerAu ist dagegen
    +1

    Werbung für Geschäfte durch die Stadtverwaltung halte ich für verfehlt.

  • Gibts schon, heisst Google Maps. Welchen Mehrwert gegenueber Google Maps wuerde eine solche App bieten ? Vielleicht koennten Sie hier etwas detaillierte Informationen posten?

  • SB1988 ist dafür
    +1

    Find ich gut!

  • BGillich ist dafür
    +1

    Ein interessantes Beispiel ist die Hamburg App. Herr Gradl, ich schaue mir Ihre App gerne an. Als ehemalige Gelbe Seiten Führungskraft sind mir Geodaten natürlich bekannt ....

    Ich finde es ein bisserl komisch, dass hier scheinbar persönliche und wirtschaftliche Interessen verfolgt (vermengt) werden, oder ist die Plattform von Herr Gradl ein städtische Plattform? Ich dachte die Plattform ist eine Plattform der Stadt München!?

    Ich werde ab sofort über MOGDy über meine Social Media Kanäle informieren:

    Facebook: http://www.facebook.com/muenchensocialmedia (geschäftlich) http://www.facebook.com/Gilliber (privat)

    Twitter: http://twitter.com/BGillich

    Blogpostings: http://socialmediamuc.posterous.com

    informieren/ berichten.

    Ich will erreichen, dass sich hier viel, viel mehr Bürger beteiligen. Stadträte sind sicherlich gut - aber, sicherlich nicht immer "objektiv" .......

  • gradl ist dafür
    +1

    Hallo BGillich, wenn Du ein iPhone hast, dann kennst Du sicher: http://bit.ly/muenchenapp

    Wenn Du an diesem Projekt mitarbeiten willst, dann melde Dich doch bei mir. Wir wollen demnächst ein zienlich cooles Update herausbringen, suchen aber noch nach Quellen für weiteren interessanten Content (Kinoprogramm, Restaurantbewertungen etc.) und eine bessere Usability... Mitarbeit herzlich willkommen!

    Übrigens auch muenchen.de arbeitet an einer mobilen Lösung.

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.