+6

Radlstadt Freising (und auch München?)


Wir machen die Stadt zur Radlstadt (http://radlstadt.uismedia.de)

Diese Plattform http://radlstadt.uismedia.de ist dafür gedacht, dass die Bürger ihre Verbesserungsvorschläge, Anmerkungen, Kritik und Tadel eintragen können, so dass sich die Situation für Radfahrer weiter verbessern kann. Diese Plattform wurde vom Agenda21 Arbeitskreis Bauen, Wohnen und Verkehr in Freising initiiert und existiert schon seit über zwei Jahren im Netz.


Diskussionen

  • @Martin: Dafür ist schon "uralt" :-)

  • MartinEmmerich ist dagegen
    +1

    Ich finde es auch blöd, wie dirk_s, die Radler separat zu behandeln.

  • RuthLang ist dafür
    +1

    Hallo Dirk_s,

    glaube ich nicht so ganz, da es in diesem Fall auch um (verkehrs)planerische Aussagen/Anfordernisse geht, die u.U. nicht ganz so offensichtlich sind. Desweiteren denke ich, dass eine thematischer Zugang hier zielorientierter ist als ein allgemeiner, grundsätzlich mischt sich sonst "Straßenlampe/Blumenbeet kaputt" mit "Radwegeübergang notwendig".

    Welches Amt fühlt sich von der Stadtverwaltung in welcher Aussage angesprochen? Ein Dispatcher müsste diese Entscheidungen treffen, was die Arbeit seitens der Verwaltung erst mal nur erhöhen würde.

    • Welches Amt sich für welches Problem angesprochen fühlen soll wird aber im System anhand von hinterlegten Regeln verteilt. Es ist kein Problem wenn sich das "mischt". Dafür setzt man halt Filter und Regeln ein.

      Aber aus Nutzersicht möchte ich nicht wegen jedem anderen Problem eine andere Anwendung starten. Mal ist es eine Rolltreppe, mal ist die Ampel ausgefallen. Mal möchte empfehlen, einen Radweg anzulegen. Denke dass kann man ganz gut mit einer gut entwickelten Oberfläche abdecken. Nur sollte es nicht dazu führen, dass ein Bürger sich erst wieder auskennen muss, in welcher Anwendung er was eintragen soll... (das wäre wieder ein anderes Amt für jedes Problem).

  • dirk_s ist dagegen
    +1

    ob nun radwegproblem oder welches auch immer - würde das nicht durch ein generisches problemsystem auch abgedeckt? siehe z.B. http://mogdy.liqd.net/proposal/2557-FixMuenchen_MarkASpot_B%C3%BCrgerdialog

  1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

  2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

  3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

  4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

  5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

  6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

  7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

  8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

  9. ... und neue Argumente einbringen.

  10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.